Контакты

Featured

Dying…Умирая…

Slow steps were bringing a man to the top of this endless staircase…

The flaps of a grey dirty cloak slid along black stones scaring away alarmed mice…

He had something to say and something to think about during this coming wonderful night…

The deaf moaning of the booming wind was reachable from behind high stones covered in green mould after each step he took…

A thousand-year sigh and regret were hidden inside these stones which turned black from sweat and blood…

There was always enough time for them to die…

Those who are alive like to stand beside a coffin and throw a handful of brown soil – tired of ashes and blood — into a grave…

A wish to die was growing to please inventive human eyes…

And even now one could smell fires burning somewhere near…

As though the hands of those who were burning in these fires were pulling him down…

With every step he made it seemed that the tower was rocking more and more, and the feet were stepping harder and harder…

It seemed like the angels in the sky have stopped looking at the agony of human existence a long time ago…

Dressed in sacred clothes the walking evil was spreading the word of God while stepping on a baby’s throat…

Fields of wheat were taking ashes of those who died and giving birth to a heavy ear of golden seeds in return to make up for the future deaths…

Human gods wished to be worshipped for people would not die once they were born…

The blood-stained veil of the fog kept shutting his eyes when making a further step to the top of this endless strange staircase…

The stair-well was making him feel dizzy and his grey hair was waving from under his dirty green hood…

         His pace was becoming heavier and his cross was cutting into his neck worn out from age-old patience…

Nightmares were beginning to pursue him with infernal flame where his soul seemed to smoulder…

Breathing heavily the stranger touched a rough stone on this never-ending wall and when he shut his eyes the stranger saw her green eyes and that fluffy Irish hair…

He loved her. He enjoyed her body and her white face without end when talking to her for a long time after she was gone…

Her understanding calling gaze looking from the past warmed him up again. And having his wet eyes open he thanked the Creator for calling such fortune on him once again…

Faith which he gained at the start of his journey did not let him die among his likes…

Her love has relieved his sufferings after this faith died…

His lackluster eyes plunged into the shadow of the arrived millennium….

 

 

Featured

Souls of those in love will not die when they free themselves from the bodies they were born with…

Through the darkness of fog and lightning brought by evil looks…

This is a flight into the night’s depth — towards the coming daylight and blissful love…

Wind and snow only kindle the flame of desires…

Clouds part and with a deep breath earth lets you go. So you vanish in the bliss of height and soaring of a new thought…

It feels even better above the clouds and the eternal rays of the mighty sun boiling with its plasma keep you warm…

Now you should hold on and slowly soar to prevent the earth from attracting fleeting thoughts to the dusty trampled road… 

Sun rays will cover you with gold of gods…

Everything looks light and fresh from such a summit of spirit…

It seems like everything around you should be beautiful, fair and natural…

And now you shine together like a rainbow…

There is nothing higher than the sky and your flying love…

Your strong hands and the thrilling look of her face can even make death happy…

The ineradicable servility of grey days does not armor our dreams with lead any longer…

Continue to love…

Your blissful amorous hands will turn into wings and one day they will touch these ever floating clouds…

Dance the dance of love…

And the Greek gods will admire you…

Cherish love and do not fear strange meaningless eyes…

The flame of love is lit and you are glowing with the charm of the Divine Providence…

         Admire the sun of your love and float…

Everything unique and new will exist as long as your hearts possess passion and love…

Your shadows have probably remained down there pressing themselves to wet worldly rocks…

It is blissful to be beside the beloved eyes from which you cannot tear yourself any more…

It feels so good around…

You can only hear the voices of your naked bodies…

Transparent clouds cannot hide these surprisingly ardent bodies that you adore…

Calm and sensual contemplation…

Worshiping the touches of open love…

But the body is short-lived once it has been exposed to the young adoration of love… When it dies the soul will rise forever so you can smoothly flow into this amazing eternity…

         Again in love and again together, forever…

Baltimorer Gespenst

Rosa Untergang wie eine ungewohnte Märchenlotosblume entfaltete sich und versteinerte einem dichteren Nebel ähnlich unter dem ewigen geheimnisvollen Mond.

So viel Ruhe und Seelenfrieden verbargen sich unter diesem Licht…

So viel gute Weisheit und Verständnis…

So viel Seelenerleuchtung und Liebe…

Du stehst hier, am Lebensrande, vor einem langen Flug in Ewigkeit…

Da bleiben nahe und liebe Leute, bekannte Orte mit warmen Erinnerungen an die Vergangenheit mit so einer kristallen frostigen Luft…

 Mit so einer nahen und schon entfernten Luft… da, wo wir wie bisher zusammen sind…

 Es war gut und gemütlich da, in jener Zeit, mit jenen Leuten, mit jenen Gedanken, mit jenen Schritten und jener Liebe….

Es ist für immer dein, du hast es immer dabei, hinter deinem Rücken, deinem Herz, deiner Seele und deinem Wehmut…

Für diejenigen, die wir liebten.

Für diejenigen, an wen wir uns erinnern

Für diejenigen, die uns das letzte Geleit geben.

Wer vor einem zukünftigen Treffen mit der Hand winkt…

 

 

 

 

 

 

 

 

Reflection.Отражение

The rosy lotus of the universe will blow up the ice-cold body of a snow-clad comet…

Its icy crystals will melt in the earth’s ozone field…

You will be born at the pleasure of this Creator’s ambassador out of this cold crystal…

Bathing in a rosy cloud of the trembling wind of life…

You will look at the blissful blue sky…

Although your feet are on the ground like heavy rocks…

In the middle of the shaky tremor of green grass…

The sun of life will become your god and make you admire it…

Until you melt from its heat and the mist that remains of you whirls away…

Up there where those crystals of the time giant dropped from – disguised as that eternal comet…

Which is flying away like a cool cloud of yours…

Resignedly reflecting in the water mirror of the earth….

 

  

春风 Весенний ветер

温暖的性感的暖风吸引着众人的眼睛
美妙湍流的溪水迎接着我们
带着美女的气质和洞察力
眼睛可以直观感觉到地面的波浪
忘记寂寞灰色寒冷的雨吧
渐渐的到扭约克的窗口….

 

Auf eine Ausatmung beten

Der kühle und glatte Atem auf der Spitze des blanken Herzensnervs.

Aus dem hoffnungslosen Kinderherzen.

Eine Ausatmung des gestorbenen Traums aus dem vom Lebenssturm gestürzten Körper.

Die Beurteilung der Gefühle mit der Unruhe vom Erlebten und mit der  Angst vor der Zukunft.

Dunkle  Überlegung über die Gegenwart im Gebet «Don t cry» Guns n roses

Mit der Hoffnung.

Zum noch lebenden Verstand.

In der Wüste der Menschen.

 

死亡会令我们平等 Смерть сделает нас равными


它并不可怕,它是美丽的,也是好美好的,而不像人类
它适用于所有以尊重和重视,而不像人类
它点缀了造物主永恒的和谐,而不像人类
它不冒犯死者和他们的坟墓,而不像人类
它对所有都是周到而又有礼,而不像人类….
她爱穷人和富人,而不像人类
她会等待,并且会相信,而不像人类
它是正义的,而不像人类
它从苦难中拯救了儿童,而不像人类
她不像人类那样进行欺骗
它并没有向人类那样发动战争
它没有像人类那样改写历史
它不破坏整个民族,为人民
它不会向人类那样进行暴力的革命
它不像人类那样改变法律,
死亡会令我们平等… …而不像人类
死亡将会爱你而不像人类….

 

Stimme eines nicht eingeforderten Verstandes

Es scheint nur so, dass Du Gebieter deines Schicksals bist…

Du hörst bloß was um Dich herum geschieht, und Du scheinst zu denken…

Du schaust nur auf die Welt und es scheint Dir, dass Du sie regierst…

Du glaubst, dass Du die Hand einem belebenden Wasser reichst, aber es fordern deine Hauptzellen…

Du bist nur ein durchnässter Mann, der in einen Platzregen gekommen ist, und es scheint Dir, dass Du deinen Leib fühlst…

Du glaubst, dass Du gute Seele hast, während Du eine Münze einem Bettler am Lebensrande gibst, aber Du bist selbst bloß eine Episode menschlicher Fortuna und ihr beide sitzt in einem Boot des Seins…

Du glaubst, dass Du von guten und netten Leuten umgeben bist, aber in Wirklichkeit ist dieses Alltagsspiel nur ein Traum…

Du glaubst an gesagte Worte, die sind aber nur eine Waffe anderer Leute gegen Dich…

Du glaubst, dass Du zum Wohl arbeitest, deine Arbeit wird aber von anderen Leuten gewandt ausgenutzt…

Es scheint Dir, dass Gesetze, nach denen Du wohnst, Dich schützen, aber die gehen von anderen aus und drehen gegen Dir um, wenn Du die als deine Unterstützung wahrnimmst…

Die nahen Leute aus deiner Umgebung achten Dich, aber wenn Du sie verließt, vergessen sie Dich und atmen erleichtert auf…

Man kocht ein leckeres gesundes Essen für Dich, aber es kostet Dir zu viel, wie ein gutes Gift….

Wohlwollende Leute bauten ein schönes Haus für Dich, aber es wird zu einem sehr schweren Bleistein in deinen von der Arbeit ermüdeten Armen…

Man erinnert sich an Dich, wenn Du krank bist, damit Du deine Bürde weiter für illusorische unverständliche Vorstellungen der Macht trägst….

Man erinnert sich herzlich an Dich, wenn Du schon nichts brauchst…

Du bist von deinen Freunden umgeben, wenn Du sie lächelnd begrüßt, fest auf deinen Beinen stehend…

Du hast Daseinsfreude, wenn Du immer noch glaubst, dass das Leben schön ist….

Frühlingsluft ist um Dich herum bis deine Füße in Dreck einer Unwegsamkeit treten…

Ein weißer bezaubernder Schnee ist um Dich herum bis es mit deinem Blut befleckt wird…

Niemand bemerkt dein Gewissen, weil niemand es besitzt…

Es wird für Dich nur im Erdboden einen Platz geben, wenn du zu sterben beschließt, denn deine Umgebung lässt Dich nicht zu, in den Himmel zu fliegen…

Dein Gehirn bleibt nicht eingefordert, denn deine Augen könnten gedankenvoll strahlen…

Man vergießt deine Asche, denn die kann an Phantasien vernünftigen Lebens erinnern…

Dein Ich ist zu gutherzig, um unter anderen Menschen zu überleben….

Dein Ich ist anders als das der anderen und kann alle davon anstecken…

Man darf andere Leute auf Deinen Namen nicht taufen, sonst auferstehst Du vom Tode …

Andere Leute dürfen Deinen Weg nicht gehen, sonst viele Leute haben nichts zu tun…

Andere Leute dürfen mit Deinen Freuden nicht wohnen, sonst alle werden zu Götter…

Dank Deinen Sorgen werden alle Verliebten glücklich, folglich wird Böse anderer Menschen nicht  eingefordert….

Dank Deinen Sorgen werden Kinder fröhlich, folglich sehen die anderen ihre Tränen nicht…

Deine Träume können auf Erden nicht in Erfüllung gehen, sonst bekommt das Leben für die anderen den Sinn…

Deine Schritte sollen verschwinden, sonst folgen die anderen Dir….

 

Zweiseitige Wand

Teil 1. Die Kraft der Menschlichen Gesellschaft.

Gesetze stellen Regeln für alle Leute fest…

Und die beginnen nach diesen Regeln zu leben…

Die Ausgewählten kaufen die Regeln und ändern die für sich…

Damit andere nach ihren, neuen Regeln lebten…

Mensch hat Schlosser und Dome errichtet…

Mensch hat Wolkenkratzer und Türme aufgebaut…

Mensch hat Kliniken, Kneipen und Spielkasinos eingerichtet…

Leute wählen jetzt Presidente…

Damit einige keine Regeln hätten.

 

Teil 2. Die Kraft der Menschlichen Maske.

Gütenmaske versteckt  die Bosheit…

Verstandsmaske versteckt die Dummheit…

Duldungsmaske kommt in den Dom rein…

Mitleidsmaske verbirgt  das Gallengift…

Mitgefühlmaske verbirgt die Eigenliebe…

Frömmigkeitsmaske verbirgt den Fleischwunsch…

Solidaritätsmaske verspricht die Hoffnung…

Millionärenmaske wird zur Predigt…

Politiker versteckt sich hinter der Sorgenmaske…

Totenmaske schützt ihn vor der Entehrung….